Home   |   Kontakt   |   Links   |   Impressum   |   Datenschutz   
[English version]  
Aktuelles
Geschäftsfelder
Projekte
Alle Projekte
Publikationen
Über uns
TCP International

Geschäftsfeld 1: Raumplanung und Räumliche Forschung - Projekte

ESPON 4.1.3 (2006)

Feasibility Study on Monitoring Territorial Development based on ESPON Key Indicators

Auftraggeber:  ESPON Coordination Unit (Luxemburg)
Partner:  Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) (Bonn), IRS - Leibnitz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung, Institut de Gestion d l'Environment et d'Amenegement du Territoire (IGEAT), Nordregio - Nordic Centre for Spatial Development (Stockholm), Politecnico di Milano, Management, Economics and Industrial Engineering (DIG) (Mailand), TAURUS Institut, Universität Trier, Österreichisches Institut für Raumplaung (ÖIR)

Das Ziel dieses Projektes ist es, einen Beitrag zu Leisten zur Errichtung eines leistungsfähigen Raumbeobachtungssystemes auf Europäischer Ebene, basierend
auf den Ergebnissen der anderen ESPON Teilprojekte. Die Errichtung eines europaweiten einheitlichen Raumbeobachtungssystems - ähnlich wie die von der BBR in Deutschland durchgeführte laufende Raumbeobachtung - ist von großer Bedeutung zur Beoabchtung und Analyse räumlicher Entwicklungen und Trends in den Regionen der EU.

Letztendlich soll das zu schaffende europäische Raumbeobachtungssystem eine adäquate Grundlage darstellen für die Erstellung von Raumordnungsberichten, basierend auf
einen Satz von Schlüsselindikatoren. Das ESPON Teilprojekt 4.1.3 soll hierzu die Eignung der vorhandenen ESPON Indikatoren und der ESPON-Datenbasis prüfen, ob und
inwieweit diese für ein laufendes, kontinuierliches Raumbeobachtungssystem geeignet sind. Neben der Evaluierung einzelner Indikatoren geschieht dies in ESPON 4.1.3
durch die Erstellung eines vorläufigen Raumordnungsberichtes. Darüber hinaus soll das Projekt ebenfalls Hinweise und Empfehlungen geben, wie die vorhandenen Indikatoren und die vorhandene ESPON Datenbasis in ein kontinuierlies Beobachtungssystem umgewandelt
werden können. Vorschläge für noch fehlden Indikatoren werden darüber hinaus ebenfalls erwartet.

RRG agiert in diesem Projekt als Unterauftragnehmer von Nordregio, Stockholm, und ist hauptverantwortlich für die Evaluierung der Indikatoren aus dem Bereich \\\\\\\'Verkehr\\\\\\\'.
Daneben beteiligt sich RRG ebenfalls im Themenfeld \\\\\\\'Territoriale Kohäsien\\\\\\\', bei der GIS-basierten Erstellung von Karten sowie bei der Erstellung des vorläufigen Raumordnungsberichtes.


 Mehr zu diesem Thema
Weitere Informationen:  Kontaktperson (RRG) Carsten Schürmann.

Weblinks:  ESPON Projekt 4.1.3 Internetseite



Weitere Projekte dieses Geschäftsfeldes:

TeMoRi - Territorial Monitoring update and Regional Potential Index for the Baltic Sea Region (2016)
Wertschöpfung im Sektor der erneuerbaren Energien (2014 - 2015)
Serengeti Nationalpark (2014)
ESPON Matrizen (2014)
SWOT Analyse des South Baltic Cooperation Programme 2014-2020 (2013 - 2014)
HTTransPlan - Abschätzung der räumlichen Wirkungen eines Eisenbahntunnels zwischen Helsinki und Tallinn (2012 - 2013)
Atlas der Industriealisierung der neuen Bundesländer (2012 - 2013)
SUTMP Windhoek (2012 - 2013)
Einzugsbereichsanalyse für die Stadt Münster (2012)
ESPON BSR TeMo - Territorial monitoring for the Baltic Sea Region (2012 - 2014)
Zeitzonenanalyse für ein Einkaufszentrum in Düren (NRW) (2011)
LogMos II (2011 - 2014)
Einstufung der Zentralen Orte in Bayern (2010)
Studie zu Berggebieten in Südnorwegen (2010)
ESPON INTERCO - Indicators of territorial cohesion (2010 - 2012)
ESPON TRACC: Transport Accessibility at Regional/Local Scale and Patterns in Europe (2010 - 2012)
Regionen im Jahre 2020 (2010 - 2011)
Statusbericht zur Implementierung des National Environmental Information Network Kuwait (NEIN) (2009)
TRACECA IDEA (2009 - 2012)
Western NIS (2009 - 2010)
AccBayern (2008 - 2009)
Analysis of Nordic Labour Market Areas (2007)
Räumliche Disparitäten und Kohäsion (2007)
RePUS (2007)
ESPON - Erreichbarkeiten (2006 - 2007)
Erreichbarkeitsanalyse des Ostseeraumes (2006)
FUNDING Infrastructure: Guidelines for Europe (2005 - 2007)
Nordische Regionen: Analyse der abgelegenen, dünn besiedelten Regionen der EU (2005)
SETI (2005 - 2006)
AlpenCors (2004 - 2005)
FOPS 73.319: Regionale Auswirkungen von Verkehrsinfrastrukturen (2004 - 2006)
Bergstudie: Analyse von Berggebieten in Europa (2002 - 2004)
ESPON 1.1.1: Rolle, Situation und Potentiale von Stadtregionen als Knoten in einem polyzentrischen Europa (2002 - 2004)
ESPON 2.1.1: Räumliche Auswirkungen von EU-Verkehrs- und TEN-Politiken (2002 - 2004)
Via Egnatia: Fallstudie zum Autobahnbau in Griechenland (2002)
IASON: Räumliche Wirkungen europäischer Verkehrsmaßnahmen (2001 - 2004)
ILUMASS: Flächennutzung und Verkehr (2001 - 2004)
Peripheralität (2000)
Standörtliche Versorgungsqualität im Einzelhandel (1999 - 2000)
Ufo-Arbeitsgruppe: Überbauung des Dortmunder Hauptbahnhofs (1999)
Lebensqualität in europäischen Regionen (1996 - 2003)

  © RRG, 2003-2017  ·  TOP